English Version:

new age musik

WAS IST NEW AGE MUSIC...

Oft werde ich gefragt: “was für eine Art Musik machen Sie denn?

Meine übliche Antwort: nun, hmmm, es ist eine Art von NEW AGE MUSIC mit WORLD MUSIC Einflüssen, aber sie hat auch JAZZ Elemente. Vielleicht könnte man sie auch als WORLD FUSION oder AMBIENT bezeichnen... aber es gibt auch KLASSIK und AMBIENT oder ELECTRONIC Elemente in meiner Musik. Vielleicht mögen Sie auch meine  Ausflüge in die KELTISCHEN oder POPMUSIC  Bereiche... naja, was soll ich sagen? Letztendlich ist es eben einfach MEINE MUSIK. Warum braucht man eine Bezeichnung dafür?

Natürlich sind am Musik-Markt solche Bezeichnungen unerlässlich. Der Musikkonsument braucht einfach irgendwelche Leitlinien um sich im Dschungel der zeitgenössischen Musik zurechtzufinden. Von daher gesehen würde ich am ehesten den Begriff NEW AGE für meine Musik gelten lassen. Also lassen Sie mich diesen Begriff hier mal etwas näher  betrachten.

Manche Leute meinen, dass möglicherweise Tony Scott's ”Music For Zen Meditation” (1964) das erste NEW AGE album war. Der Jazz Klarinettist Tony Scott improvisierte hier zusammen mit zwei Japanischen Künstlern (sie spielen Koto und Shakuhachi) und  kreierte eine ruhige, meditative Athmosphäre. Andere schlagen Paul Horns ”Inside the Great Pyramid” (1968) als erstes  NEW AGE Album vor. Es handelt sich um reine Flötenmusik, aufgenommen in einem bekannten Ort der im allgemeinen mit mystischer Spiritualität und Meditation in Verbindung gebracht wird. Dann gab es da noch Keith Jarret mit seinem ”Köln Concert” (1972), welches dem wachsenden Interesse nach ruhiger, entspannender aber dennoch inspirierender Musik  entgegenkam.  Aber letztendlich begann in den 80er Jahren mit speziellen Musiklabels wie WINDHAM HILL die grosse Bewegung ruhiger und meditativer Musik. STEVEN HALPERN, einer der ersten offiziellen ”NEW AGE” – Stars, beschrieb dieses neue Genre als eine Musik, die nicht  hauptsächlich auf dem Prinzip von Spannung und Entspannung beruht (wie die meiste Musik) sondern eher wie eine Tapete funktioniert, die eine positive oder sogar heilende Athmosphäre schafft.

Indem der Bekanntheitsgrad dieser Musik stieg, wurde immer mehr Musik als ”NEW AGE” bezeichnet, nicht zuletzt um den Trend für das  erfolgreiche Marketing auszunützen. Dabei haben sich hochkarätige Künstler wie VANGELIS, KITARO, VOLLENWEIDER oder DEUTER zu keiner Zeit selbst als NEW AGE Musiker bezeichnet. Ihre Musik passte einfach in den Trend, also wurde sie damit in Verbindung gebracht. Andererseits war es plötzlich möglich dass Billigproduktionen, wo einfach nur ein paar Keybordklänge mit entspannenden Naturgeräuschen kombiniert wurden, zu New Age Bestsellern wurden. Folglich entwickelte sich bei vielen Konsumenten das Vorurteil New Age Musik sei langweilig oder billig.

Es ist dennoch verblüffend dass dieses Genre immernoch vorhanden ist und ein lebendiges Eigenleben führt, obwohl immer wieder mal  andere Bezeichnungen vorgeschlagen wurden (z.B.  “Contemporary Instrumental Music”). Aber offenbar hat sich der Begriff NEW AGE MUSIC inzwischen etabliert. Ich denke, das ist auch gar nicht so schlecht: schliesslich lässt dieses Genre eine grosse musikalische Bandbreite und stilistische Freiheit zu.

Da NEW AGE üblicherweise mit Spiritualität in Verbindung gebracht wird erhebt sich die Frage, ob diese Musik grundsätlich einen spirituellen Hintergrund besitzt. Ich denke, das ist zwar oft der Fall, aber genauso oft gibt es überhaupt keine Assoziationen zu spirituellem Denken, Handeln oder Leben.

Was mich persönlich betrifft so ist Meditation ein Teil meines Lebens. Was ich aber weniger mag ist die Idee dass NEW AGE Musik  generell zur Meditation gedacht ist.  Meiner Meinung nach hat wirkliche Meditation nichts mit äusserer Stimulation zu tun - es geht ausschliesslich um das innere Selbst und um Aufmerksamkeit. Manche Leute finden vielleicht den Frieden des Himalayagebirges hilfreich auf dem Weg zur Erleuchtung (und würden jegliche Musik nur als störend empfinden) - andere schwören vielleicht auf Heavy Metal Musik (warum eigentlich nicht?).

Also, soll man meine Musik nun “NEW AGE Musik” nennen? O.k., es ist schon mal gut zu wissen, dass meine CDs im allgemeinen in der NEW AGE Abteilung der Plattenläden zu finden sind. Tatsächlich gibt es in dieser Abteilung eine grosse Vielfalt hervorragender Musik – aber der einzige Weg herauszufinden ob man diese Musik mag ist wohl: anhören.

Hier sind ein paar links die sich speziell mit NEW AGE MUSIC befassen:

http://www.windandwire.com/
eine der besten Adressen im Internet mit zahlreichen Rezessionen.

http://www.amazings.com/
ein wichtiges Online Magazin das sich mit NEW AGE Musik befasst.

http://www.mfna.org/
eine gute Site mit zahlreichen weiteren Links und einer “new age music faq”

[home] [sangit om] [CDs] [presse] [shop] [links] [impressum]

Kontakt: s.petersilge@sangitom.de
Besuchen Sie meinen BLOG www.sangitom.blogspot.com
© 2010 Stefan Petersilge